Wirtschaftspolitik

Politische Entscheidungen beeinflussen den Alltag der Bauunternehmen in vielerlei Hinsicht. Als Wirtschaftsverband setzt sich der BISA für unternehmer- und investitionsfreundliche Rahmenbedingungen sowohl auf kommunaler als auch auf Landesebene ein. Über der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie nimmt er auf bundes- und europapolitische Entscheidungen Einfluss.

Der BISA vertritt die Interessen der Mitgliedsunternehmen sowohl auf der politischen Ebene als auch in der Öffentlichkeit. Dies geschieht sowohl durch den Dialog mit Entscheidungsträgern als auch durch die Veröffentlichung von Stellungnahmen, baukonjunkturellen Statistiken und weiteren Verbandspublikationen.

Aktuelle Themen

Die Bauindustrie in Ostdeutschland zur Bundestagswahl

- Wirtschaftspolitik

Der Bauindustrieverband Sachsen/Sachsen-Anhalt hat gemeinsam mit dem Bauindustrieverband Berlin-Brandenburg als Interessengemeinschaft Ost die Positionen der ostdeutschen Bauindustrie zusammengefasst. Entstanden ist ein Sechs-Punkte-Papier zu den Themen Solidarpakt, Wohnungsbau, Infrastruktur, Fachkräfte, Schwarzarbeit und Entsorgung mineralischer Bauabfälle.

Weiterlesen …

Stau bei Genehmigungen für Schwertransporte

- Wirtschaftspolitik

Bei der Erteilung von Genehmigungen für Großraum- und Schwertransporte kommt es derzeit in den Bundesländern zu gravierenden Verzögerungen. Bearbeitungszeiten über 5 Wochen sind an der Tagesordnung, häufig warten die Antragsteller aus der Wirtschaft noch länger auf Rückantwort der zuständigen Ämter und Behörden.

Weiterlesen …

Kommunaler Straßenbau in Sachsen

- Wirtschaftspolitik

BISA fordert, Mittel für den kommunalen Straßenbau in Sachsen bedarfsgerecht aufzustocken, damit Kommunen auch im kommenden Jahr in die Lage versetzt, kontinuierlich über das Jahr auszuschreiben und zu bauen.

Weiterlesen …

BISA

Strukturwandel in der Lausitz

- Wirtschaftspolitik

In einer prominent besetzten Fachveranstaltung am 16. Mai 2017 haben die beiden Bauindustrieverbände Sachsen/Sachsen-Anhalt und Berlin-Brandenburg mit Vertretern aus Wirtschaft und Ministerien über die Folgen des Strukturwandels in der Lausitz für die Bauwirtschaft diskutiert. 

Weiterlesen …

Damit BIM gelingt

- Wirtschaftspolitik

Damit BIM von der Planung bis zur Bewirtschaftung eines Projektes in die komplette Wertschöpfungskette Bau Einzug hält, muss es ein zentrales Thema für alle Vergabestellen werden.

Weiterlesen …

Wege aus dem öffentlichen Investitionsstau

- Wirtschaftspolitik

Der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie formuliert konkrete Handlungsempfehlungen an die öffentlichen Auftraggeber, um dem öffentlichen Investitionsstau zu begegnen.

Weiterlesen …

Ansprechpartner

Dr. Robert Momberg

  • Hauptgeschäftsführer
  • +49 341 33637-0
  • +49 341 3363734
  • Mail senden »

Vorteile für Mitglieder

Der BISA vertritt die Interessen seiner Mitgliedsunternehmen gegenüber Politik, Verwaltung und Auftraggebern. Die Verbesserung der wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen hat positiven Einfluss auf das unternehmerische Handeln. Durch die gemeinsamen Aktivitäten wird außerdem die Schlagkraft der Branche erhöht.