Wolfgang Scharnagl GmbH Annaberg-Buchholz

Hochwasserschutzwand in Grimma, Foto: Wolfgang Scharnagel GmbH Annaberg-Buchholz

Die Stadt Grimma verfügte bisher über keine wirksamen Hochwasserschutzeinrichtungen und war in der Vergangenheit mehrfach von Hochwassern betroffen. Durch die bisher höchsten Hochwasserereignisse im August 2002 und Juni 2013 wurde das linke Ufer der Vereinigten Mulde in der Stadt Grimma im Bereich Hängebrücke bis zum nördlichen Hochufer bis ca. 3 m über die Geländehöhe überflutet. Das hatte in der gesamten Innenstadt zu schweren Zerstörungen geführt.

Im Auftrag der Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen werden daher für die Stadt Grimma an der Vereinigten Mulde verschiedene Hochwasserschutzprojekte realisiert. Die Firma Wolfgang Scharnagl GmbH Annaberg-Buchholz errichtet gegenwärtig im Bauabschnitt GS 3 unmittelbar vor der Alten Stadtmauer eine eigenständig standsichere, teilweise mit Natursteinen verblendete, Stahlbetonwand. Unter Berücksichtigung des Bauwerksbestandes erfolgen auch flankierende bauliche Maßnahmen. Die Stahlbetonwand einschließlich des lastverteilenden Kopfbalkens wird auf einer bauseitig hergestellten Dichtwand aus überschnittenen Bohrpfählen gegründet.

Die bestehenden Maueröffnungen in der Alten Stadtmauer werden nicht in die neue Hochwasserschutzmauer integriert. Allerdings entstehen drei Zugänge zum Wasser, die jeweils ein Hochwasserschutztor erhalten. Die Höhe der Hochwasserschutzanlage wird zwischen 3,5 m und 4,5 m variieren. Eine besondere Herausforderung stellt die durchgängig geschlossene Bebauung im Bauabschnitt dar. Dies macht die Baustelle nur wasserseitig erreichbar.

Kontakt

Wolfgang Scharnagl GmbH
Hoch- und Tiefbauunternehmen
Gewerbering 49
09456 Annaberg-Buchholz

www.scharnagl.de

Vorgestellt in BIK 03-04-/2014

| Kategorie - vorgestellt

Zurück