EUROVIA Verkehrsbau Union GmbH

100 Jahre EUROVIA in Deutschland – Am 13. Mai 1918 wurde die „Gesellschaft für Teerstrassenbau“, das erste Vorgängerunternehmen der heutigen EUROVIA Deutschland, gegründet. Die EUROVIA Verkehrsbau Union GmbH prägt als leistungsstarker Partner die kommunale Infrastruktur in der Region Sachsen und Sachsen-Anhalt maßgeblich.
Trotz ihrer Zugehörigkeit zur weltweit tätigen EUROVIA-Gruppe, die wiederum zum französischen Baukonzern VINCI gehört, ist EUROVIA mit regionalen Niederlassungen und Zweigstellen lokal verankert. Die Region Mitte deckt mit ihren Niederlassungen in Dresden und Leipzig den Freistaat Sachsen ab, während die Region Nord mit ihrer Niederlassung in Magdeburg in Sachsen-Anhalt vertreten ist. Zahlreiche Referenzprojekte zeigen das vielfältige Leistungsspektrum der EUROVIA. Neben dem klassischen Straßenbau gehören u. a. auch Pflasterarbeiten, Erd- und Deichbau, Gleisarbeiten sowie der Ingenieurbau zum Portfolio. Ob Guss- oder Kompaktasphalt – für jeden Auftrag wird die individuell passende Lösung gefunden. Ein umfassendes Projekt war der Neubau einer Straßenbahnstrecke inklusive der Haltestellen sowie sämtlicher begleitender Straßenverkehrsanlagen (Straßenbeleuchtung, Verlegung von Abwasserkanälen sowie aller  Leitungen, Maßnahmen der Landschaftspflege) im Rahmen des Chemnitzer Modells.

Rund 200 Gäste wurden bei der Jubiläumsfeier der Region Mitte Anfang Juni begrüßt und genossen das Bühnenprogramm, das auf 100 Jahre bewegende Firmengeschichte der EUROVIA und ihrer Vorgängerunternehmen zurückblickte.

Kontakt

EUROVIA Verkehrsbau Union GmbH
Region Mitte
Wilhelm-Rönsch-Str. 2
01454 Radeberg


EUROVIA Verkehrsbau Union GmbH
Region Nord
Am Zweigkanal 16
39126 Magdeburg


www.eurovia.de

| Kategorie - vorgestellt

Zurück