Preis der Bauindustrie Sachsen-Anhalt zum 8. Mal verliehen

Der Bauindustrieverband Sachsen/Sachsen-Anhalt e. V. (BISA) hat am Freitag, den 9. Juni 2017, zum 8. Mal den „Preis der Bauindustrie Sachsen-Anhalt“ für herausragende Abschlussarbeiten im Bereich des Bauingenieurwesens verliehen. Die Verleihung erfolgte im Rahmen des traditionellen Bautages des Verbandes in Magdeburg.

„Der Preis ist für den Bauindustrieverband ein bedeutender Baustein zur Förderung des Bauingenieurnachwuchses sowie ein wichtiger Teil der Zusammenarbeit mit der Hochschule Magdeburg-Stendal“, betonte BISA-Präsident Wolfgang Finck in seiner Laudatio. Die Hochschule Magdeburg-Stendal ist die einzige Hochschule in Sachsen-Anhalt, die Bauingenieure ausbildet.

Finck machte deutlich, dass das Thema „Fachkräfte finden und binden“ eine der dringendsten Herausforderungen der Baubranche sei. „In den Bauunternehmen warten auf junge Menschen interessante und anspruchsvolle Betätigungsfelder mit hervorragenden beruflichen Perspektiven“, hob Finck hervor. Allerdings müsse es noch besser gelingen, den Bauberuf und die Bedeutung der Baukultur für die Gesellschaft positiv zu besetzen.

Mit dem „Preis der Bauindustrie Sachsen-Anhalt 2017“ wurde Hannes Krüger für seine Masterarbeit an der Hochschule Magdeburg-Stendal zum Thema „Die Wirkung von Erhärtungsbeschleunigern auf den Hydratationsverlauf sowie die Festigkeitsentwicklung von Zement-Flugasche-Systemen“ ausgezeichnet.

Der aller zwei Jahre ausgelobte „Preis der Bauindustrie Sachsen-Anhalt“ ist mit 1.000 Euro dotiert.

Preisträger Hannes Krüger (Mitte) wird von BISA-Hauptgeschäftsführer Dr. Robert Momberg, Sachsen-Anhalts Finanzminister André Schröder, Prof. Dr Ulrike Ahlers und BISA-Präsident Wolfgang Finck ausgezeichnet

| Kategorie - Bildung | Tags - Bildung

Zurück

Ansprechpartner

Kerstin Poznanski

  • Geschäftsführerin
  • +49 351 31988-0
  • +49 351 3198825
  • Mail senden »