Besuch im politischen Berlin

Zur traditionellen Berliner Runde trafen sich Mitgliedsunternehmen des BISA am 25. Januar 2018 in Berlin. Ein abwechslungsreiches Programm zwischen Politik und Kultur wartete auf die Besucher.

Der sächsische Bundestagsabgeordnete Torsten Herbst (FDP) begrüßte zunächst die Mitglieder des BISA in der Bundesgeschäftsstelle der FDP. Herbst, der seit 2017 ein Mandat im Bundestag inne hat, berichtete über seine ersten Monate in Berlin. Im Anschluss diskutieren die Unternehmer  mit dem Abgeordneten über Themen wie Fachkräftemangel, Digitalisierung, Verkehrsinfrastruktur sowie über die geplatzten Sondierungsgespräche zwischen FDP, Grünen und Union. Torsten Herbst betonte, wie wichtig der Austausch zwischen Unternehmern und Politikern sei. Im Anschluss an das Gespräch bekamen die BISA-Teilnehmer eine Führung durch das Hans-Dietrich-Genscher Haus und konnten sogar einen Blick in das Büro des FDP-Bundesvorsitzenden Christian Lindern werfen.

Nach einer leiblichen Stärkung stand der zweite Programmpunkt auf dem Plan, eine Führung im Medizinhistorischen Museum der Berliner Charité. 300 Jahre Medizingeschichte und  über 750 ausgestellte pathologisch-anatomischer Feucht- und Trockenpräparate hinterließen staunende Gesichter und die Vorfreude auf die nächste Berliner Runde.

| Kategorie - Verbandszeitung

Zurück

Ansprechpartner

Lucas Kesterke

  • Referent Politik und Kommunikation
  • +49 341 3363735
  • +49 341 3363734
  • Mail senden »

Susann Stein

  • Wirtschaftspolitik und Kommunikation/ Pressesprecherin (in Elternzeit)
  • +49 341 3363739
  • +49 341 3363734
  • Mail senden »